745247_web_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de

Warenkunde – Thema: Hydraulikschlauch

Warenkunde

Grundlagen und technische Daten

Thema: Hydraulikschlauch

Der Hydraulikschlauch ist eine wichtige Komponente in jedem Hydrauliksystem. Er dient nicht nur als Transportmedium, sondern überträgt die hydraulische Kraft. Dabei ist er extremen Bedingungen ausgesetzt.

Der Gummi-Hydraulikschlauch besteht daher aus drei Lagen:

Innenschicht (Schlauchseele) – aus Gummiverbundstoff. Soll ihn vor der Trägerflüssigkeit und vor Anwendungsabnutzung schützen

Druckträger (Einlagen) – Meistens Lagen aus Textil- oder hochzugfestem Stahldrahtgeflecht. Gibt dem Schlauch die nötige Stärke. Soll vor hohem Druck schützen und durch seine Eigenschaft die nötige Flexibilität verleihen.

Außenschicht – (Schlauchdecke) besteht wieder aus einem Gummiverbundstoff und schützt den Kern des Hydraulikschlauches vor äußere Einwirkungen wie z.B. mechanische Beschädigung.

 

Je nach Anforderung und abhängig von den unterschiedlichen Druckstufen unterscheidet man z.B. zwischen

  • Niederdruck – Förderschlauch; besteht aus 1 oder 2 Lagen Textilgeflecht oder zumindest 1 Lage Stahldrahtgeflecht
  • Mitteldruck; Hydraulikschlauch aus 1 oder 2 Lagen Stahldrahtgeflecht und Saugschlauch
  • Hochdruck; Schlauch mit 3 Lagen Stahldrahtgeflecht o. 4 bzw. 6 Spirallagen aus Stahldraht; Compact-Schlauch mit 4 Spirallagen aus Stahldraht